User:

Fachtagung der Gesellschaft für Klinische Toxikologie e.V. • 11. November 2022 • 09:00 - 16:00 Uhr • Bundesinstitut für Risikobewertung Berlin

Ort: Bundesinstitut für Riskobewertung

       Standort: Diedersdorfer Weg 1

       12277 Berlin

       Hörsaal

                                           

EINLADUNG

Anreise

Hotelbuchung

Für die Teilnahme an der Fachtagung melden Sie sich bitte bis spätestens zum 15.09.2022 über den Link 2 zur BfR-Akademie an. Wenn Sie nach der Anmeldung keine Anmeldebestätigung erhalten, wenden Sie sich bitte an die Akademie.

 

Für Mitglieder der GfKT ist die Veranstaltung kostenlos. Von externen Teilnehmenden an der Fachtagung wird eine Gebühr von 95,20 € (inkl. MwSt.) erhoben. Für nähere Informationen dazu, wenden Sie sich bitte an den Schatzmeister der GfKT Herrn Dr. med. Hugo Kupferschmidt, Giftnotruf Berlin, Hugo.Kupferschmidt@charite.de.

Vortragsanmeldung:

Vorträge von maximal 10 bis 15 Minuten oder Posterpräsentationen melden Sie bitte bis spätestens zum 31.08.2022 über die Seite VORTRAGSANMELDUNG an.

Bei Rückfragen stehen Ihnen Frau Frantz unter der Telefonnummer +49 30 18412 23201 oder Frau Begemann unter der Telefonnummer +49 30 18412 23202 gern zur Verfügung. Sie können das Organisationsteam des BfR auch jederzeit per E-Mail erreichen: gfkt-2022@bfr.bund.de


VTS-KBE 12.05.2022

Programm als PDF

Programm

9:00BegrüßungG. Schönfelder [BfR]
Grußworte und Laudatio BMUV A. Vorwerk [BMUV]
Grußworte und Laudatio BfRM. Greiner und K. Begemann [BfR]
9:30Eröffnung A. Stürer [GfKT, GIZ Mainz]
9:35Einführung in die Veranstaltung H. Desel [BfR]
9:50Bedeutung der Toxikovigilanz für die Risikobewertung von Pestiziden V. Ritz [BfR]
10:10Humanexpositionen mit Tierarzneimitteln – ein Pharmakovigilanz-Pilotprojekt von GIZ Mainz und BVLC. Starck [GIZ Mainz] A. Neubert [BVL]
10:35Neue Risiken erkennen und vergleichenR. Wagner [GIZ Nord]
10.50Kaffeepause
11:10Medikationsfehler durch medizinische Laien und Nutzen der GiftinformationszentrenM. Gollmann [GGIZ Erfurt]
11.2515 Jahre Pflegekräfte in deutschen Giftinformationszentren G. Schulze [GIZ Nord]
11:40Stellenwert der Bestimmungen von Methothrexat-Konzentrationen bei Intoxikationen mit niedrig dosiertem MethotrexatA. Jetter [Tox Info Suisse, Zürich]
11:55Postertalk (1)
11:55Veränderungen der Suizidanfragen unter COVIDH. Schiel [VIZ Wien]
12:00Vergiftungsfall mit Klapperschlange und Antiveninmangel in Österreich, Bedeutung der internationalen VernetzungK. Bartecka-Mino [VIZ Wien]
12:05Eine nicht alltägliche QuecksilbervergiftungJ. Nadler [VIZ Freiburg]
12:10Blow up – Fallbericht eines fulminanten Multiorganversagens durch Kokainmissbrauch D. Steindl [Giftnotruf Berlin]
12:15Mittagspause
13.30Wie gefährlich ist die versehentliche Einnahme von Clozapin?C. Degrandi [Tox Info Suisse, Zürich]
13:45Fall eines schwerwiegenden Tacrolimus-Anstiegs bei Durchfall unter DauertherapieD. Hampf [Giftnotruf Berlin]
14:00Benzylimidazoline – Unklare Sicht im Sprühnebel der NasenspraysM. Friis [GIZ-Mainz]
14:15Postertalk (2)
14:15Schwere Clozapin-Intoxikation bei einem KleinkindH. Mathieu [VIZ Freiburg]
14:20Mehrwöchige Beschwerden des Kindes offenbaren die Vergiftung der FamilieO.Otrubova [VIZ Bratislava]
14.25Therapieoptionen zur Entfernung von Teer bei Hautkontakt und VerbrennungenP. Förster [GIZ Bonn]
14:30Iatrogene Injektion von Waschbenzin paravertebral, eine FallbeschreibungP. Förster [GIZ Bonn]
14:35Kaffeepause
14:55Colchicum autumnale – der Dauerbrenner: Eine Fallserie aus ÖsterreichT. Arif [VIZ Wien]
15:10Suizidversuch eines 16-Jährigen durch Applikation von Ricin oral und s.c./i.m.T. Wündrich [Giftnotruf Berlin]
15:25Ein Selbstexperiment mit Scopolamin N. El-Alaoui [GIZ Mainz]
15:40Resümee und SchlusswortH. Desel [BfR]